Aus Selva Viva wurde AmaSelva.org

Liebe Freunde*innen des Waldes, seit vielen Jahren hat die Freiburger Greenpeace Waldgruppe das Projekt Selva Viva begleitet und monatlich für einen Teil des Gehaltes „ihres“ Waldhüters in Selva Viva in Ecuador gesorgt. Wir danken in diesem Rahmen allen  großzügigen Spendern und allen Besuchern unserer alljährlichen Multivisionsshow in der Rieselfeldhalle in Freiburg. Gerne laden wir Sie

Forschungsaufenthalt in Ecuador

Vom 02. bis 29. Januar 2017 waren Adrian (Forstwissenschaftler) und Chris (aus der Freiburger Waldgruppe) für einen Forschungsaufenthalt in der Finca Liza bei unserem Partnerprojekt Selva Viva in Ecuador. Die beiden haben in vier Wochen schier Unglaubliches geleistet und ihre Erlebnisse und Arbeitsergebnisse in einem Blog zusammen gefasst. Reinschauen lohnt sich unbedingt! Hier kann man

Das Projekt

Auch in ecuadorianisch Amazonien wird der Regenwald unvermindert weiter zerstört, sogar im Unesco-Biosphärenreservat Sumaco! Deshalb wurde dort 1993 das Regenwaldschutzprojekt Selva Viva gegründet, um noch vorhanene Primärwaldflächen vor der drohenden Abholzung zu schützen. Das ganzheitliche Projekt will das Ökosystem Regenwald samt seiner Bewohner schützen und setzt sich dafür in verschiedenen Themengebieten ein.