Regenwaldzerstörung für Palmöl

In der Hälfte aller Waren, die man in Deutschland kaufen kann, sowie in jedem 2. Supermarktprodukt steckt Palmöl. 85% der weltweiten Produktion stammt aus Indonesien. Man braucht es nicht nur für Lebensmittel wie Fertigprodukte, Knabbereien, Schokoladen uvm, auch in Sprit, Waschmittel und Kosmetik und vielen anderen Produkten. Um Palmölplantagen anzupflanzen, muß viel Regenwald abgeholzt werden,

Nachhaltiger Weihnachtsstand

Am Samstag, den 09.12.2017 präsentierten die Waldgruppe und Meeresgruppe im Rahmen der „Make Something“-Woche ihren Weihnachtsstand in der Freiburger Innenstadt. Ziel der Aktion war es, der Wegwerfmentalität entgegenzutreten, Dinge länger zu nutzen oder gar nicht erst zu kaufen, zu reparieren oder zu recyceln. Außerdem setzte die Aktionswoche darauf, Dinge selber herzustellen, die nicht dem Mainstrom

Multivisionsshow Äthiopien

„Äthiopien – von der Wüste bis zum Regenwald“: Eine Multivisionsshow von Thorsten Katz und Gaby Fischer-Katz in Zusammenarbeit mit Greenpeace Freiburg. Dazu laden wir am 24.11.17 um 19.30 im Glashaus KIOSK, Freiburg Rieselfeld recht herzlich ein. Äthiopien mit seiner Bergwelt gilt das „Dach Afrikas“ und ist ein Land der Gegensätze. Die Natur mit ihrer artenreichen

Diashow Äthiopien mit Spendenerlös für Selva Viva

Am Freitag, den 24. November fand um 19:30 Uhr im Glashaus Rieselfeld in Freiburg mit Thorsten Katz und Gaby Fischer-Katz die diesjährige Multivisionsshow zum Thema Äthopien statt. Eindrucksvoll berichteten Gaby und Thorsten über ein abwechslungsreiches  Land. Das „Dach Afrikas“ ist ein Land der Gegensätze, das mit staubtrockenen Wüsten, Bergen, Savannen, Seen, lavaspeienden Vulkanen und grünen

Wanderung in Sasbachwalden

Schon lange hatte es sich die Waldgruppe von Greenpeace Freiburg vorgenommen, nach Sasbachwalden zu den Gaishöllwasserfällen zu wandern. Am 17.6.17 war es dann soweit. Zuvor hatten wir zum Wandern die Greenpeace Gruppen aus Karlsruhe und Stuttgart mit eingeladen. So trafen wir uns bei herrlichem Wanderwetter direkt in Sasbachwalden. Der Ort ist seit 2004 Mitglied des