Feinmöbel- Studio wird zehnter Unterzeichner des Freiburger Abkommens zum Schutz der Urwälder

 

Am 12. Mai 2011 unterzeichnete Roxana Tesileanu, Geschäftsführerin des Feinmöbelstudios Freiburg in der Adelhauserstraße das “Freiburger Abkommen zum Schutz der Urwälder”. Mit einer Unterschrift unter diesem Abkommen verpflichten sich die Händler von Holzprodukten, vollständig auf den Verkauf von  Hölzern aus Raubbau zu verzichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wir begrüßen diese Entscheidung sehr", so Vera Baumert, Urwald- Expertin bei Greenpeace Freiburg. "Durch diese Unterschrift zeigt Feinmöbelstudio, dass Urwaldschutz und Holzhandel durchaus keine Gegensätze sind, und dass es seiner Verantwortung für den Schutz der Urwälder nachkommen möchte".

Damit trägt das Unternehmen, das Qualitätsprodukte aus nachhaltig erwirtschafteten europäischen Hölzern vertreibt, aktiv dazu bei, die letzten Urwälder der Erde zu schützen und die Öko-Hauptstadt Freiburg  ein Stück urwaldfreundlicher zu machen. Im Geschäft von Frau Tesileanu sind neben Gartenmöbeln aus FSC-Eiche und Lärche auch Innenraummöbel aus weiteren heimischen Hölzern zu finden. Das Abkommen entstand im Rahmen der Kampagne “Urwaldfreundliches Freiburg” und wird, neben mehreren Holzhändlern, auch von der Stadt Freiburg unterstützt.

Helfen auch Sie den verbliebenen Urwäldern, indem Sie beim Kauf von Holzartikeln stets darauf achten, dass diese aus FSC- und Naturland- zertifizierten oder heimischen Hölzern bestehen. Beim Kauf von Gartenmöbel lohnt ein Blick in den jährlich aktualisierten Freiburger Gartenmöbel-Vergleich.

Joomla templates by a4joomla