Diashow Äthiopien mit Spendenerlös für Selva Viva

Am Freitag, den 24. November fand um 19:30 Uhr im Glashaus Rieselfeld in Freiburg mit Thorsten Katz und Gaby Fischer-Katz die diesjährige Multivisionsshow zum Thema Äthopien statt. Eindrucksvoll berichteten Gaby und Thorsten über ein abwechslungsreiches  Land. 

Das "Dach Afrikas" ist ein Land der Gegensätze, das mit staubtrockenen Wüsten, Bergen, Savannen, Seen, lavaspeienden Vulkanen und grünen Regenwäldern Vielfältigkeit beweist. Die lebhaften Bilder von verschiedenen dort beheimateten Tieren wie Schwarzmilan, Wolf, Krokodil, Pavian, Antilope, Hyäne und atemberaubenden Landschaften und Naturschauspielen waren mit selbstgemachter Musik unterlegt. Der Zuschauer hatte das Gefühl direkt dabei zu sein auf dieser abenteuerlichen Reise. Thorsten Katz berichtete aber auch über ein großes Problem Äthopiens, nämlich die Zerstörung der Regenwälder - auch wenn es immer mehr Aufforstungsprojekte gibt.

In der Pause nutzen die Besucher die Gelegenheit sich bei unserem Infostand über das Regenwaldschutzprojekt Selva Viva und die illegale Abrodung der Wälder zu infomieren. Die Kinder freuten sich über die Poster mit Tigern und Affen. Nach der Pause berichtete Chris aus unserer Waldgruppe mit frischen Bildern über die neusten Ereignisse und Projekte in Selva Viva. Dabei ging es vor allem um die Weiterentwickling der Finca Liza im Hinblick auf urwaldfreundlich angebauten Kakao. Der Vortrag war mit einem vollbesetzten Saal wieder sehr zahlreich besucht und die Vortragenden wurden mit lautem Applaus belohnt.

Bei der diesjährigen Multivisionsshow wurde neben den Erfischungsgetränken auch wilder fair gehandelter Kaffee aus Äthopien verkauft. Die Erlöse aus dem Getränketisch, dem Kaffestand und den Spendengeldern gehen an das Regenwaldschutz Projekt "Selva Viva" in Ecuador - dem Partnerprojekt der Waldgruppe von Greenpeace Freiburg.

Weitere fantastische Fotos von Thorsten Katz und Gaby Fischer-Katz gibt es auf deren Website: www.thorsten-katz.de

 

Joomla templates by a4joomla