Aktion zu Recylingpapier

Nach Aktualisierung unseres Papierratgebers (s.u.) veranstalteten wir am 07.03.2015 einen Infostand in der Innenstand Freiburgs Ecke Kaiser-Josephstraße/Schiffstraße. Zuvor hatten wir wieder in Läden und Copyshops nach umweltfreundlichen Papier recherchiert. Auf den neusten Stand gebracht wollten wir nun möglichst viele Passanten informieren, wo Sie umweltfreundliche Produkte aus Recyclingpapier in Freiburg kaufen können.

 

Papierstand 2015 1

 

Das Wetter spielte gut mit und der Stand war gut besucht. Der neue Ratgeber wurde zahlreich unter den Passanten verteilt. Im persönlichen Gespräch wurde den Interessierten erläutert, wie wichtig es ist mit dem sparsamen Umgang von Papier und dem Einsatz von 100% Reyclingpapier den Urwald zu schützen und damit auch die Artenvielfalt und das Klima.

 

Papierstand 2015 3

 

Auch auf der Homepage findet man unter der Rubrik Recyclingpapier interessante und wertvolle Ratschläge sowie auch den aktuellen Papierratgeber zum Download.

 

Papierstand 2015 2

Freiburger Papierratgeber 2015

Jeder Bundesbürger verbraucht im Jahr ca. 242 kg Papier. Der durchschnittliche Papierverbrauch liegt weltweit heute bei ca. 51 kg pro Jahr. Unser hoher Papierverbrauch trägt erheblich zur Urwaldzerstörung und Klimawandel bei. Für Deutschland sind Kanada und Skandinavien wichtige Zellstofflieferanten, aber auch tropische Regenwälder (wie in Indonesien) werden für die Herstellung von hochwertigem Fotopapier oder Hochglanz-Magazinen vernichtet.

Gehen Sie bitte deshalb sparsam mit Papier um, verwenden Sie Recyclingpapier und achten Sie beim Kauf von Frischfaserpapier auf das FSC- Siegel. (FSC = Forest Stewardship Council). Wie das in Freiburg geht und was es dabei zu beachten gilt, zeigt unser frisch überarbeiteter Papierratgeber, in welchem wir Kopiergeschäfte, Schreibwarenhändler und Postfilialen auf Ihr Angebot an Recyclingpapier überprüft haben. Erfahren Sie dort was man außerdem noch tun kann, um seinen persönlichen Zellstoffbedarf zu minimieren, um damit einen wichtigen Beitrag für Klima- und Artenschutz zu leisten!

Aktuelles zum Thema Papier

Liebe PapierverbraucherInnen,

weltweit wird jeder zweite industriell geschlagene Baum für die Papierindustrie genutzt. Diese Bäume stammen aus den Wäldern Südostasiens, Amazoniens, Afrikas, Russlands, Kanadas und Skandinavien. Deutschland ist der viertgrößte Papierhersteller mit 22,7 Millionen Tonnen Papier, Pappe, Verpackungen und Zellulose jährlich. Das Holz für die Papierprodukte stammt also aus den Wäldern des gesamten Planeten!

Weltweit haben jedoch nur 20% Prozent Urwald den rasanten Raubbau überdauert. Und auch diese Fläche schwindet weiter mit dem Verlust der Fläche eines Fußballfeldes in jeder Sekunde. Dabei müssen wir dringend bedenken, dass Urwälder Kohlenstoff speichern und die grünen Lungen der Erde sind. Bei Abholzung wird Kohlendioxid frei gesetzt und gelangt in die Atmosphäre mit verheerenden Folgen.

Beim Kauf eines Papierprodukts ohne Zertifikat ist davon auszugehen, dass das verwendete Holz teilweise aus illegalem Holzeinschlag stammt. So sind alleine im Jahr 2006 Papier in der Größenordnung von 2,6 Mio. Kubikmeter und zusätzlich 1.3 Mio. Kubikmeter Zellstoff aus potenziell illegalen Quellen in die EU gelangt.

Insgesamt werden die Auswirkungen der Papierindustrie auf den Zustand der Urwälder noch dadurch verstärkt, das der weltweite Bedarf an Papier ständig wächst. Waren es z.B. 1970 noch weltweit 130 Mio. Tonnen an Papierproduktion, so werden es 2015 bereits 440 Mio. Tonnen sein! Jeder Bundesbürger verbraucht im Jahr statistisch ca. 248 kg Papier. Dabei wären 30-40 kg vollkommen ausreichend...

Altpapier_Stapel.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Handlungsoptionen gibt es?

Reduzierung des Papierverbrauches

Vermehrte Verwendung von Recyclingpapieren

Falls Frischfasern unabdingbar sind, FSC-zertifizierte Produkte verwenden

 

Die Menschheit und unsere Erde brauchen den Wald!

  • Wald speichert Kohlenstoff und ist die Lunge der Welt

  • Wald speichert und reinigt Wasser

  • Wald schützt den Boden

  • Wald filtert die Luft

  • Wald liefert wertvolle Naturstoffe und Nahrungsmittel

  • Wald bietet Erholung

  • Wald beeinflusst positiv unser Klima

  • Wald ist Lebensgrundlage für Mensch und Tier

  • Wald bietet Naturparks, Reservate, Schutzzonen

 

Um die Kette an Waldzerstörung für Papier, Pappe, Verpackungsmaterialien, Hochglanzmagazinen, Zeitschriften, Toilettenpapier, Geschenkpapier, Büromaterialien und vieles mehr aufzuhalten, müssen wir dringend unser Konsumverhalten ändern. Erster Schritt wäre die das Papierrecycling, denn zum einen schont es die Wälder, zum anderen wird bei der Herstellung von Recyclingpapier zum Vergleich zu Frischfaserpapier rund 60% Energie und Wasser gespart. Woran erkennt der Verbraucher umweltfreundliches und recyceltes Papier?

Auf dem Markt gibt es leider viele Siegel, wobei die meisten täuschen oder unbrauchbar sind. Achten Sie auf den Siegel mit dem blauen Engel, welcher empfehlenswert und gängig ist. Wenn in Ausnahmefällen Papier benötigt wird und die Recyclingvariante nicht zur Verfügung steht, sollte auf das FSC Siegel geachtet werden.

 

Hier einige wertvolle Tips für Sie:

- Boykottieren Sie Wurfsendungen am Briefkasten: Stopp! Bitte keine Werbung einwerfen!

- Bestellen Sie adressierte Werbung mit der Robinsonliste ab: www.robinsonliste.de

- Thermobecher statt Wegwerfbecher nutzen

- Waschbare Geschirrtücher und Servietten statt Küchenrolle und Papierservietten

- Stofftaschentücher statt Papiertaschentücher

- Kopieren Sie grundsätzlich beidseitig auf Recyclingpapier

- Nutzen Sie papierlose Medien wie digitale Briefe und Faxe am Computer

- Einseitg bedrucktes Papier als Schmier-und Notizpapier verwenden

- Butterbrotdose statt Einpackpapier und Folie

- Backmatte statt Backpapier

- Mehrwegflaschen statt Getränkekartons oder auch Sprudelgeräte kaufen

- Toilettenpapier aus recycelten Papier kaufen

- Teeeier aus Metall oder Teefilter aus Baumwolle nutzen statt Teebeutel

- Kaffeefilter aus Metall oder Baumwolle, statt Papierfilter verwenden

- Tagesabonnement ohne Werbeeinlage anfordern und mit Bekannten und Nachbarn teilen

- Geschenkpapier aus alten Zeitungen und bunten Illustrierten

- Altpapier in der Papiertonne sammeln

 

Diese Logos schützen den Urwald NICHT:

Schlechte_Logos.jpg

Diese Logos schützen unsere Urwälder:

Gute_Logos.jpg

Shops in Freiburg mit Recyclingpapier und umweltfreundliches Papier.

 

Fragen Sie stets in den Shops und Geschäften nach Recyclingpapier.Und achten Sie dabei auf das mit dem Label Blauer Engel. Die Nachfrage bestimmt das Angebot! Sie können bewußt mit unseren Papierratgeber dazu beitragen, die Regenwälder zu schützen und dabei aktiv den Klimawandel aufhalten.

 

Hier eine Liste von ökologisch ausgerichteten Druckereien:

www.oekoprint.de - Sehr gut

www.lokay24.de - Relativ gutes Gesamtkomzept für nachhaltiges Drucken

www.print-pool.com

www.druckcoop.de

www.recyclingflyer.de

www.fairdruckt.de - Druck-Genossenschaft für Siebdruck (v.a. für Textilien)

www.printzipia.de

www.dieumweltdruckerei.de

www.plakativ.org - ganz coole Philosophie

www.gruen-drucken.de

www.gruen-gedruckt.de - Mitglied beim Verband der nachhaltiger Unternehmen

www.druckstudiogruppe.com

 

Recyclingpapier und Preise jeweils nur auf Anfrage

www.flyerdevil.de www.druckdiscount24.de, www.flyerfabrik.de, www.flyermonster.de, www.flyermeyer.de, www.flyerdome.de,  www.laser-line.de,  www.printerwahnsinn.com, www.flyergate24.de, www.flyerspecialist.de, www.y-psilon.de, www.flyeralarm.com

Der Freiburger Papierratgeber

Auch heute noch werden große Flächen des Urwalds zur Papierherstellung abgeholzt. Insbesondere Deutschland ist ein besonders großer Papierimporteur. Informationen, wie Sie selbst Ihren Papierverbrauch reduzieren können und wo in Freiburg Sie Recyclingprodukte kaufen können, haben wir Ihnen in unserem Papierratgeber zusammengestellt.

Weitere Beiträge...

  1. Papierverbrauch zu hoch!
Joomla templates by a4joomla